Virtueller Stadtrundgang

Pinnebergs erster virtueller 360-Grad-Stadtrundgang

Haben Sie schon mal einen Stadtrundgang gemacht? Natürlich.
Aber auch einen digitalen? Vermutlich nicht.

Seit Ende Juli können Sie in Pinneberg erstmals einen digitalen Stadtrundgang machen. Das Stadtmarketing Pinneberg hat für Pinneberg als eine der wenigen Städte in Schleswig-Holstein einen Rundgang erstellen lassen.

Mit Hilfe einer besonderen Kameratechnik kann man jetzt virtuell durch die Stadt gehen und interessante Orte (sog. Point of Interests) erkunden. Auf diese Art können Sie den Ratssitzungssaal anschauen, virtuell die Drostei betreten oder einen Blick in den Rosengarten oder auf den neuen Bahnhof werfen.

Vor diesen interessanten Orten ist es außerdem möglich, sich digital einmal um sich selbst zu drehen, in jede Himmelsrichtung zu schauen und die Stadt und ihre Atmosphäre mit Hilfe von Panoramaaufnahmen auf sich wirken zu lassen.

Ein Auszug aus dem Luftpanorama von Rosengarten, Kunstrasenplatz und Wasserskianlage:

Ein Auszug aus dem Luftpanorama vom Rosengarten und der Wasserskianlage.

Sinn und Zweck dieses neuen Rundganges ist es, Pinnebergs schöne und interessante Ecken zu zeigen – und zwar über die Innenstadt hinaus. Und weil er virtuell ist, können sowohl die Pinnebergerinnen und Pinneberger als auch Gäste und Interessierte, aber auch Familienmitglieder und Freunde von außerhalb unsere schöne Stadt entdecken.

Und das richtig Interessante an diesem Rundgang ist, dass er sich nach und nach erweitern lässt - sowohl vom Stadtmarketing als auch von interessierten Gewerbetreibenden. Das heißt: Alle können mitmachen und sich dort zeigen: Unternehmen, Dienstleister, Gaststätten, Vereine, Verbände und sogar Behörden können sich in diesen Stadtrundgang integrieren. 

Das Mitmachen funktioniert wie folgt:

Jeder, der möchte, kann einen sogenannten Basis-POI bekommen, der erstmalig für Pinneberg kostenlos ist. In diesem Basis-POI sind enthalten:

Beispiel Dine's Basteltreff

  • Eintrag mit Profil-Bild
  • Beschreibungstext (ca. 100 bis 300 Wörter)
  • Öffnungszeiten
  • Kontaktdaten
  • besondere Angebote
  • Icon zur Auffindbarkeit in der interaktiven Stadtkarte

Darüber hinaus gibt es verschiedene Möglichkeiten, die eigene Sichtbarkeit in diesem Portal zu erhöhen, die dann allerdings mit Kosten verbunden sind.

Sie können beispielsweise einen eigenen 360-Grad-Rundgang durch Ihren Betrieb, Ihr Lokal oder Ihr Ladengeschäft erstellen lassen. Außerdem können Sie Call-me-now-Funktionen, Verlinkungen zur eigenen Website und zu den eigenen Social-Media-Kanälen einbinden lassen, Fotogalerien und Videos hinterlegen und die eigene Auffindbarkeit bei Google und der portaleigenen Suchmaschine erhöhen. 

Jemand, der keine Website hat, kann durch diesen Eintrag im Stadtrundgang bei Google so gefunden werden, als hätte er eigene Website.

Wer eine Website hat, kann durch die eigene Auffindbarkeit erhöhen, auf seine Dienstleistungen oder Waren aufmerksam machen, den eigenen Standort stärken und großen digitalen Handelsplatformen etwas entgegensetzen.

Bei Interesse kann man sich entweder an das Stadtmarketing oder Herrn Oehlerking direkt (s. u.) wenden, der Sie gern berät und alle Ihre Fragen zu einem Eintrag beantwortet.

Kontakt:

Stefan Oehlerking
030 / 29 30 96 - 56 
0176 / 439 819 31
stefan.oehlerking@durchdiestadt.de
www.durchdiestadt-agentur.de
www.durchdiestadt.de