Endlich wieder Food Truck Weekend!

15 Food Trucks haben sich angekündigt, um vom 25. bis 27. September die Pinneberger City in ein kulinarischen Street Food-Highlight zu verwandeln.

Parallel dazu öffnen die Pinneberger Einzelhändler und die Rathauspassage am Sonntag, den 27. September, ihre Ladentüren.

Es wird der erste reguläre verkaufsoffene Sonntag in diesem Jahr sein.

Doch so wie immer kann das Food Truck Weekend dieses Jahr nicht stattfinden. Für jede Veranstaltung, die man derzeit durchführen möchte, ist die Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 maßgeblich. Sie regelt – und zwar immer in ihrer jeweils aktuell geltenden Fassung – ob und welche Veranstaltung überhaupt unter welchen Bedingungen zulässig ist.

Für das Food Truck Weekend Pinneberg 2020 heißt das:

  • Veranstaltungsort wird nicht der Drosteiplatz, sondern die Drosteiwiese sein.
  • Die Veranstaltungsfläche wird zugangsbeschränkt sein und über einen Ein- und einen Ausgangsbereich verfügen.
  • Die Kontaktdaten aller Besucher werden erfasst und datenschutzkonform für vier Wochen gespeichert.
  • Es dürfen sich maximal 500 Personen gleichzeitig auf der Veranstaltungsfläche innerhalb der Umzäunung aufhalten.
  • Es werden nur Soft- und alkoholfreie Getränke ausgeschenkt.
  • Die Veranstalter empfehlen, auf dem Gelände einen Nasen- und Mundschutz zu tragen (außer beim Essen natürlich) und bitten darum, jederzeit die empfohlen AHA- (Abstands- und Hygieneregeln) einzuhalten.

„Uns ist bewusst, dass das einige Einschränkungen sind“, sagt Citymanagerin Birgit Schmidt-Harder. „Aber nur unter Einhaltung all dieser Auflagen ist es überhaupt möglich, das so beliebte Food Truck Weekend durchzuführen. Wir bedanken uns vor allem herzlich bei den Mitarbeiter*innen des Ordnungsamtes und der Bauverwaltung für die großartige Unterstützung und das geduldige Ausloten aller Möglichkeiten.“

„Also! Freuen wir uns, dass die Trucks überhaupt kommen“, sagt Claudia Patt von der WirtschaftsGemeinschaft Pinneberg. „Und dank ihnen ist es uns möglich, den ersten regulären verkaufsoffenen Sonntag in diesem besonderen Jahr in der Pinneberger Innenstadt durchzuführen.“

Der Westring dagegen wird sich nicht, wie Anfang des Jahres angekündigt, an dem verkaufsoffenen Sonntag beteiligen, sondern zugunsten der von der Krise stärker betroffenen Einzelhandelsbranchen auf eine Teilnahme verzichten.

„Ich finde es großartig, dass so viele Beteiligte unter den von der Pandemie diktierten Gegebenheiten gemeinsam Hand in Hand eine Lösung für das 3. Food Truck Weekend Pinneberg gefunden haben“, sagt Bürgermeisterin Urte Steinberg. „Der Handel und das Gewerbe in der City brauchen jede Belebung, die sie in diesen Krisenzeiten bekommen können. Und ich weiß, dass die Pinneberger Bürgerinnen und Bürger diese Veranstaltung sehr mögen und sich bestimmt gern dafür auch an die Auflagen halten.“

PARKMÖGLICHKEITEN sind in der Innenstadt ausreichend vorhanden.

Auf dem Marktplatz stehen rund 380 und an dem Parkplatz an der Hochbrücke 180 Stellplätze (jeweils 2 Euro/Tag, sonntags kostenlos) zur Verfügung.

Die Rathauspassage Pinneberg, das Parkhaus der VR Bank in Holstein und Edeka Meyer bieten als besonderes Bonbon kostenloses Parken  an – und zwar nur am Sonntag in Zeit von 12.30 bis 18.30 Uhr.

Für den Freitag und den Sonnabend gelten die bekannten Bedingungen und Öffnungszeiten.

Öffnungszeiten Food Truck Weekend:

Freitag, 25.09.,15 bis 20 Uhr

Sonnabend, 26.09., 12 bis 20 Uhr

Sonntag, 27.09., 12 bis 19 Uhr

Öffnungszeiten der Geschäfte am verkaufsoffenen Sonntag:

Sonntag, 13 bis 18 Uhr